Diagnoseverfahren

Die Therapie kann nur erfolgreich sein, wenn zuvor eine gründliche Diagnostik erstellt wurde. Ein ausführliches Gespräch der individuellen Krankengeschichte und eine gründliche körperliche Untersuchung – ohne Zeitdruck – sind selbstverständlich. Hinzugezogen werden moderne Labortestverfahren unter fachärztlicher Laborarztleitung. Diese sind kassenärztlich zugelassen.

 

Diese Diagnoseverfahren wende ich in meiner Praxis an:

Diagnoseverfahren

Dunkelfeld Vitalblutuntersuchung, Blutuntersuchungen, Stuhlanalyse, Enzymdiagnostik, Urinanalyse, Irisdiagnostik
Dunkelfeld-Vitalblutdiagnostik
Blut, Blutuntersuchung

Dunkelfeld Vitalblutuntersuchung

Entdeckt wurde die Dunkelfeldmikroskopie bereits Mitte des 19. Jahrhunderts und seitdem wird sie ständig weiterentwickelt.

Sie wird weltweit von Heilpraktikern, Ärzten und privaten Gesundheitszentren und Kliniken angeboten.

Die Dunkelfeldvitalblutuntersuchung nach Prof. Dr. Enderlein (1872 – 1968) kann eine hilfreiche Methode sein, die Probleme des Patienten einfach, schnell und zuverlässig zu erkennen.

Es genügt ein Blutstropfen aus dem Finger, um Informationen über die körperliche Gesamtsituation des Patienten zu erhalten.

Es wird nicht wie in einem klinischen Blutbild die Quantität der Blutzellen ermittelt, sondern die Qualität und die Beschaffenheit des Blutes und der Blutkörperchen beurteilt.

Damit kann der Therapeut wichtige Informationen über das entscheidende Milieu des Körpers, funktionelle Störungen und pathologische Veränderungen des Blutes erhalten.

In meiner Praxis analysiere ich im Beisein des Patienten das Blut unter dem Mikroskop und mache unmittelbar danach die Auswertung. Der Patient kann die Auffälligkeiten am Computer verfolgen und jederzeit nachvollziehen.

Ich suche im Anschluss der Untersuchung eine individuelle Therapie für den Patienten aus. Insgesamt beobachte ich das Blut noch für weitere 48 bis 72 Stunden und beurteile die Veränderungen. Es ist immer das Ziel, ein Krankheitsgeschehen so gut wie möglich an der Wurzel zu erfassen, noch bevor klinische Parameter pathologische Veränderungen aufzeigen und der Patient bereits mit Symptomen reagiert.

Ich selber, das ist natürlich keine wissenschaftliche Bestätigung, kenne keine andere Diagnosemethode, die in der Lage ist, einfach, schnell und zuverlässig die Problemsituation eines Patienten zu erfassen.

Dabei ist es immer wieder eindrucksvoll und überzeugend, wie ohne vorherige Anamnese (Befragung) – nur anhand der Dunkelfeld-
untersuchung – die meisten Probleme erkannt werden, unter denen der Patient leidet.

 

Hieraus können folgende Krankheitsbilder aus Sicht der Anwender der Methode abgeleitet werden:

  • Durchblutungsstörungen
  • Gerinnungsstörungen – erhöhte Thrombosegefahr?
  • Radikalbelastung- oxidativer Stress
  • Schwermetallbelastungen
  • Fettstoffwechselstörungen
  • Organbelastungen (Leber, Niere, Milz)
  • Übersäuerungstendenzen – Eiweißüberlastungen
  • Sauerstoffmangel
  • Bakterielle Belastungen
  • Chronische Entzündungszeichen
  • Darmbelastungen – Verdauungsstörungen
  • Vitalstoffmangel
  • Mikrobieller Befall des Blutes (Bakterien-Viren-Pilze-Parasiten)
  • Immundefizite- zelluläre Abwehrschwäche u.v.m.

Erkrankungen wie Infektionsneigung, Immunschwäche, Allergien, chronische Müdigkeit, Leistungsschwäche, Asthma, Verdauungsstörungen, Muskel- und Gelenkbeschwerden, Fibromyalgie und andere sollen mit Hilfe der Dunkelfelduntersuchung diagnostiziert werden können.

Die Dunkelfeld-Vitalblutanalyse kann, so glauben wir, Hinweise auf die Form und Struktur der Blutzellen, die Beschaffenheit der Blutzellen sowie des Blutplasmas geben.

Die Dunkelfeld-Vitalblutanalyse ist ein komplementärmedizinisches Verfahren das von der Schulmedizin nicht anerkannt wird. Valide wissenschaftliche Studien zur Signifikanz der Ergebnisse existieren nicht.

Somit sind die Aussagen zu den Diagnosefeldern Beobachtungen einzelner Therapeuten.

Blutuntersuchung

Blutuntersuchung

Blutuntersuchung

Basisuntersuchung mit allen wichtigen Organ- und Zellfunktionsparametern, Immunologische Parameter, Tumormarker,Entgiftungs- leistung, Hormone, Schilddrüsendiagnostik, Umweltmedizin-toxische Elemente, Anämiediagnostik, Histaminintoleranz, Frauenprofil, Männerprofil, Kinderprofil, Profil 60+

Stuhlanalyse

Stuhlanalyse

Bestimmung der Darmflora (Pilzdiagnostik, Parasiten, Helicobacterpylori, Pathogene Darmkeime)

Enzymdiagnostik
,

Verdauungsleistung (Verstopfung, Durchfall, Chronische Magenschmerzen)

Zustand nach Antibiotikatherapie, Darmkrebsvorsorge

Urinanalyse

Urinanalyse

Irisdiagnostik

Irisdiagnostik